Heinr. Möllering & Comp.
Bauunternehmen
GmbH & Co. KG

Bielefelder Straße 28
49186 Bad Iburg

Telefon 0 54 03 / 73 49-0
Fax 0 54 03 / 73 49-30

bau@i-like-no-spam.hmc-moellering.de

Historie

 

Heinrich Casper Möllering aus Glane, hatte das Maurerhandwerk erlernt und machte sich in seinen anschließenden Wanderjahren im Ruhrgebiet besonders mit dem Schornsteinbau vertraut.

1890 gründete er in Recklinghausen die Firma Heinrich Möllering, Dampfschornsteinbau, die er 1899 nach Glane verlegte , als er hier sein geerbtes elterliches Besitztum übernahm. Er führte sowohl im Ruhrgebiet als auch im Osnabrücker Raum Kaminbauarbeiten aus.

Am 23. August 1902 verunglückte er tödlich bei Reparaturarbeiten an einem Kamin auf der Zeche Auguste-Victoria in Sinsen, bei Recklinghausen, erst 35 Jahre alt.

Seine Frau, Gertrud Möllering, führte die Firma fort, nahm aber kurze Zeit später den Kaminbauer Andreas Klinge als Companion in die Firma.

In dieser Zeit entstand die Firmierung " Heinr. Möllering & Comp."

Herr Klinge verstarb schon im Jahre 1913 und Gertrud Möllering erwarb dessen Gesellschaftsanteile zurück, die sie dann auf ihren Sohn Heinrich Möllering als neuen Companion übertrug.

Heinrich Möllering leitete die Firma, die seit 1913 als OHG und seit 1938 als Einzelfirma geführt wurde, von 1919 bis 1973. In dieser Zeit beschäftigte man sich zunächst hauptsächlich mit Schornstein- und Feuerungsbauarbeiten - vom Ruhrgebiet über das Emsland bis zur Nordsee.

Zu Beginn der 60er Jahre wurde das Betätigungsfeld auf den Allgemeinen Hoch- und Stahlbetonbau ausgedehnt.

1973 übertrug Heinrich Möllering das Geschäft auf seinen Sohn, Heiner Möllering, der dann die Firma bis Ende 2008 leitete und weiterentwickelte.

In den letzten 30 Jahren wurde der Schornsteinbau allmählich, bedingt durch den industriellen Strukturwandel, ganz aufgegeben. Heute beschäftigt sich das Unternehmen mit Allgemeinem Hochbau, Stahlbeton-, Industrie- und Landwirtschaftsbau sowie mit dem schlüsselfertigen Bauen von Wohn- und Gewerbebauten.

1986 wurde der Stahlbau  als neue Sparte gegründet und angegliedert, aber schon 1992 als eigenständige Firma (HMC Möllering, Anlagen- und Metallbau GmbH & Co. KG) verselbstständigt.

Heiner Möllering übertrug Anfang 2009 beide Firmen auf seinen Sohn Christian Möllering, der nun in 4. Generation die Leitung des Unternehmens fortführt.